fbpx

ENTDECKE DAS 

REISELAND BRANDENBURG

DENN DAS GUTE LIEGT SO NAH

Urlaub im eigenen Land - das ist nicht nur in Coronazeiten eine gute Idee. Auch vor Corona verbrachten rund 34% der Deutschen den Urlaub in Deutschland, im Coronasommer 2020 ist dieser Wert sogar auf 56% angestiegen. Und das ist natürlich nicht verwunderlich: die unsichere Situation in vielen Reisegebieten, das gesundheitliche Risiko der Pandemie, aber natürlich auch die Schönheit der deutschen Urlaubsdestinationen sorgte für einen regelrechten Boom im inländischen Tourismus. Aber auch im Normalzustand zeichnet sich schon länger dieser Trend ab, denn Urlaub im eigenen Land ist auch gut fürs Klima.  

Das Reiseland Brandenburg ist hier noch ein echter Geheimtipp. Auch wenn nicht am Meer gelegen, hat es dennoch unzählige Kilometer Küstenlinie, denn die schönen Seen des Lausitzer Seenlandes bieten mindestens genauso viel Entspannung. Das 475km² große Biospährenreservat Spreewald ist dabei sicherlich eine besondere Attraktion und längst nicht nur bei Rentner*innen beliebt. Auch die hübschen Städchen wie Burg, Lübbenau oder Spremberg laden zu einem Bummel entlang der pastellfarbenen Fassaden ein. 

Seit geraumer Zeit erobert sich die Natur bereits ihren Raum zurück, die historischen Überbleibsel der Industrie und Kohleförderung bleiben als interessante Ausflugsmöglichkeiten zurück. So ist die Gegend geprägt durch Natur - und Vogelschutzgebiete. Aktivurlauber*innen lockt ein gut ausgebautes Netz an Wander - und Radwegen. Auch Wassersportliebhaber*innen kommen nicht zu kurz. Paddeltouren, Stand-Up-Paddling, Angeln, sogar Tauschen - all das ist möglich. 

7
10
13
Design-ohne-Titel-4

BRANDENBURG ERLEBEN

Design-ohne-Titel-5

GRÄBENDORFER SEE

Der Gräbendorfer See ist teil des Lausitzer Seenlandes. Diese Seelandschaft im südlichen Brandenburg entsteht durch die Flutung ehemaliger Braunkohleabbaugebiete und wird eines Tages Deutschlands viertgrößtes Seengebiet sein. Unser See ist bereits 2007 geflutet worden und hat eine maximale Wassertiefe von 55m.

Seit die Industrie weg ist, hat die Natur die Region zurückerobert. Der See ist Vogelschutzgebiet und die Heimat seltener Möwenarten und liegt in Nachbarschaft zu vielen Naturschutzgebieten. Ein 9km langer Radwanderweg führt um den See herum, außerdem gibt es die Möglichkeit das Wasser auf verschiedene Weisen zu erkunden. Bei uns im Camp kannst du Kajaks oder SUPs ausleihen. Im Nachbarort Laasow gibt es sogar ein Tauchzentrum. 

Der See hat eine hervorragende Badequalität, denn zugunsten des Naturschutzes ist hier die Motorschiffahrt untersagt. Zu Beginn der Sommermonate ist das Wasser am Anfang noch ein bisschen frisch, dann aber richtig gut. In jedem Fall lädt der See zum Sprung ins kühle Nass ein. 



9

SPREEWALD

100km südlich von Berlin und etwa 20 Fahrminuten vom Camp Moeve liegt das Biospährenreservat Spreewald. Dieses 475km² große Gebiet möchte auf seinem insgesamt 1575km langen Netz von Wasserstraßen erkundet werden. Wer gern besinnlich und auf eigene Faust unterwegs ist, macht das am besten mit dem Kajak. In Vetschau, Burg oder Lübbenau findest du viele Stationen, von denen es sich hervorragend starten lässt. So kannst du ganz ungestört die verschiedenen Wasserläufe erkunden und die Artenvielfalt bewundern.

Wer es geselliger mag, fährt mit dem Kahn. Am großen Hafen in Lübbenau kannst du zum Beispiel einsteigen. Den obligatorischen Gurkenschnaps gibt es natürlich auch. Und wer denkt, dass der Spreewald nur für Rentner*innen interessant ist, der irrt: durch die Nähe zu Berlin, aber auch durch die hervorragende Infrastruktur an Radwegen zieht es immer mehr junge Reisende hierhin. 

An der berühmten Spreewaldgurke kommst du natürlich nicht vorbei. An der Gurkenmeile in Lübbenau kannst du verschiedee Geschmacksrichtungen probieren.

Design-ohne-Titel-6

COTTBUS

Die zweitgrößte Stadt Brandenburgs erreichst du in etwa einer halben Autostunde. Sie ist das politische und kulturelle Zentrum der Sorben in der Niederlausitz. Daher siehst du viele Ortsschilder in zwei Sprachen: deutsch und sorbisch. 

In Cottbus empfiehlt sich ein ausgiebiger Stadtrundgang durch die historische Altstadt. Halte hier Ausschau nach dem beühmten Cottbuser Postkutscher. In der Zwischenzeit kannst du auch schon mal seinen Zungenbrecher üben: "Der Cottbuser Postkutscher putzt den Cottbuser Postkutschkasten." Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Staatstheater. Es wird aktiv bespielt und gilt als das schönste Jugendstiltheater Europas. Von der Innenstadt fährt die historische Parkeisenbahn zu den Cottbuser Parkanlagen, bestehend aus Branitzer Park mit seinem Schloss, den Mondbergen, Wasserpyramiden und der Wolfsschlucht. 

Weit mehr als eine Schlechtwettervariante sind die Museen der Stadt Cottbus. Ob Kunstmuseum, Luftfahrtgeschichte oder Apothekenmuseum - hier ist für jede*n etwas dabei. 

QAUSI NEBENAN

Hier findest du ein paar Ausflugstipps in unter 15km Entfernung. Wenn du Fragen zu den Unternehmungen hast, schreibe uns gern unter rezeption@camp-moeve.de an. Vor Ort findest du eine weitere Auswahl an Gästeinformationen mit Öffnungszeiten und Preislisten. Bitte beachte, dass pandemiebedingt Öffnungszeiten und Einlassregeln variieren können. Viele Attraktionen bieten online Reservierungen an, sodass du Menschenansammlungen und Wartezeiten locker vermeiden kannst. 

19

Das NABU-Zentrum in Vetschau informiert über den Weißstorch und seine Schutzbedürftigkeit. 

Entfernung: 11km

22

VETSCHAU

Der "Kirchen-Zwilling" und das Schloss Vetschau stehen hier auf dem Programm.

Entfernung: 11km

20

ALTDÖBERN

Das Schloss Altdöbern mit seinen Parkanlagen, sowie die Orangerie sind hier einen Besuch wert. 

Entfernung: 8km

21

TAGEBAU WELZOW-SÜD

Von der Steinitzer Treppe oder dem Welzower Fenster hast du eine beeindruckende Aussicht.

Entfernung: 15km & 13km

UNSERE TIERISCHEN NACHBARN

Hin und wieder wirst du unseren kleinen Überraschungsgast im Camp beobachten können: die Nutria. 

Die Nutria, auch Biberratte oder seltener Sumpfbiber,  Schweifbiber,  Schweifratte oder Coypu genannt, ist eine aus Südamerika stammende und in Mitteleuropa angesiedelte Nagetierart.

Unsere Nutrias grasen in der Regel friedlich vor sich hin. Da es sich aber natürlich nicht um ein Haustier handelt, bitten wir dich, Abstand zu den Tieren zu halten und diese nicht zu füttern.

12

Die Insel im Gräbendorfer See und das Ostufer sind Vogelschutzgebiet. Mit dem Ende der Kohleförderung entstanden Sandtrocken - und Magerrasenböden. Die offene Landschaft bot vielen Arten einen Lebensraum. Diese werden Offenlandarten genannt. 

Um den Lebensraum von Feldlerche, Wiedehopf, Uferschwalbe, Kiebitz und eben auch der Möwe, die unserem schönen Camp bei der Namensfindung half, zu erhalten, werden tierische Helfer eingesetzt. So grast auf der Insel in den Sommermonaten eine Ziegenherde und am Ostufer sorgen Rinder dafür, dass die offene Fläche nicht von Gehölzern überwuchert wird. 

WANN  GÖNNST  DU  DIR DEINE AUSZEIT?  

Glamping am See zu Pfingsten? Kein Problem! Wir öffnen unser Camp zum Pfingstwochenende. Natürlich beobachten wir die Entwicklung sehr genau und entscheiden verantwortungsvoll. Deine Sicherheit steht dabei an erster Stelle. Sollte deine Reise aufgrund von gesetzlichen Pandemiebestimmungen nicht möglich werden, erstatten wir den vollen Betrag. 

URLAUB IN ZEITEN VON CORONA

Reiserücktritt & Rechtliches

Glamping ist die perfekte Antwort auf die Abstandsgebote und Hygienevorschriften, die uns wohlmöglich auch im kommenden Sommer begleiten werden. Im CAMP MOEVE sorgen wir dafür, dass alle notwendigen Maßnahmen getroffen werden, die einen erholsamen und sicheren Urlaub gewährleisten.
In unserem Camp kannst du auf einer Fläche von 3 Fußballfeldern Abstand halten, ohne deine Liebsten aus den Augen zu verlieren.
Sollte aufgrund von gesetzlichen Pandemiebestimmungen deine Reise nicht möglich werden, erstatten wir 100% des Betrages. Im Falle einer kurzfristigen Covid-19-Erkrankung bieten wir dir gegen Vorlage des positiven Testergebnisses eine Umbuchung oder einen Wertgutschein an. Bei Fragen zu unserem Hygienekonzept wende dich vertrauensvoll an corona@camp-moeve.de